Ernst Kaufmann wurde im April 1934 in Krasnogorsk bei Moskau als Sohn deutscher Eltern geboren.

1937 kehrte die Familie nach Deutschland zurück. 
Nach dem Schulbesuch 1940-1950 in Jena erlernte er den Beruf des Werkzeugmachers im Jenaer Zeisswerk. In diesem Beruf arbeitete er  in der Zahnradwerkstatt bis 1961. Danach wurde er Jugendbeauftragten des Werkleiters. Vor allem in diese Zeit erwarb er große Erfahrungen durch vielfältige Arbeiten als Volkskorrespondent für Betriebs-, Regional- und Zentrale Zeitungen.

Nach mehrjährigem Fern- und Abendstudium qualifizierte er sich bis 1966 im Direktstudium zum Diplom-Ingenieur für die Technolo
gie der Feinwerktechnik.  Bis 1992 übte er verschiedene Leitungsfunktionen im Zeiss-Kombinat Jena aus. Er begann im gleichem Jahr  mit der Tätigkeit als freiberuflicher Journalist. 1992-1995 war er Redakteur des Stadtinformationsheftes JENAlive und richtete es auf historische und kulturhistorische Themen aus.

1996 erschien das erste von bisher 12 Büchern. Mit großer Begeisterung konzentriert er sich jetzt in seinem Schaffen auf Texte über die deutschen Klassiker.