Claus Legal wurde im Juli 1939 in Liegnitz geboren.

In der Zeit von 1945 bis 1952 war er in Bernburg/Saale wohnhaft. 1952 verzog er mit den Eltern nach Grimma/Sachsen und 1954 weiter nach Sonneberg/Thüringen. Sein Abitur schloss er 1957 erfolgreich in Sonneberg ab.

Zwei Jahre später glückte ihm die Flucht aus der DDR und studierte zwei Semester Veterinärmedizin an der Universität Gießen. Anschließend zwei Semester (1961-1963) Studium der Geschichte und Politikwissenschaft in Gießen. Während des Studiums arbeitete er drei Jahre als Regie-Assistent am dortigen Stadttheater.

In der Zeit von 1963-1964 erhielt er ein Stipendiat an der Kansas State University in Manhattan/USA. 1969 wurde er Redakteur beim ZDF; zunächst in der Hauptredaktion »Dokumentarspiel«, später in der Hauptredaktion »Fernsehspiel«; Redaktion »Reihen und Serien«.

1970/71 nahm er ein Studium am »Centro Intercultural de Documentación« CIDOC in Cuernavaca/Mexiko auf und begann 1975 als Redakteur unter anderem zuständig für die ZDF-Krimireihen »Derrick«, »Der Alte« (ab 1989), »Siska« (ab 1998). Ebenfalls arbeitete er im Team von Eduard Zimmermann der ZDF-Sendereihen »Aktenzeichen XY…ungelöst« und »Vorsicht, Falle!«.

Veröffentlichungen:

1985: ZDF-Fernsehfilm »Treffpunkt Leipzig« (Ost-West-Komödie; 90 Minuten Länge). Mit Co-Autor W. M. Murawski Herausgabe des gleichnamigen Buches.

1988: Mit Co-Autor W. M. Murawski: »Kuno und wir Kinder aus Klein-Herbstheim« – einJugendbuch zur deutsch-französischen Freundschaft.

1998: Mit Co-Autor Hans-Wilhelm Saure (Bild am Sonntag): »Derrick – Harry, hol schon mal den Wagen« – ein Buch zur ZDF-Krimireihe.

1998: Theaterstück für Kinder: »Kuno und wir Kinder aus Klein-Herbstheim«; uraufgeführt am 18. Mai 2000 im Metropol-Theater in Bernburg/Saale durch die Theatergruppe der Heinrich-Heine-Schule.

2002: Im Buch »50 Jahre TV in Deutschland – Sternstunden des Fernsehens« (Hrsg. Karl-Günther von Hase/Reinhard Appel) Autor des Kapitels »Dem Krimi auf der Spur«.