geb. Liebmann, entstammt einer alten Laboranten- und Buckelapothekerfamilie aus Oberweißbach in Thüringen.

Schon seit ihrer frühesten Kindheit beschäftigt sie sich mit der Geschichte und der Herstellung von Naturheilmitteln. Im Jahr 1973 macht sie ihren Abschluss als Buchhändlerin und gründet 1990 ihre eigene Buchhandlung. 1992 meldet sie die Marke Buckelapotheker beim deutschen Patentamt an und beginnt mit der Herstellung und dem Vertrieb von Olitätenprodukten und Thüringer Spezialitäten.

Sie legte 1994 den Grundstein zur Gründung des Fördervereins Olitätenwege im Thüringer Kräutergarten e.V., der sich der Erhaltung und Weitergabe des alten Kräuterwissens und 258 regionaler Traditionen widmet. Sie arbeitete ehrenamtlich fünf Jahre lang als 2. Vorstand für den Verein. 
Seit zwanzig Jahren hält sie Vorträge zur Geschichte des Thüringer Kräuterlandes, veranstaltet Kräuterworkshops und Buchlesungen zum Thema und widmet sich ihrer Buchhandlung in Oberweißbach. Von Zeit zu Zeit veröffentlicht sie Bücher zur Regionalgeschichte und zur Heilmittelherstellung, wie beispielsweise das 1997 erschienene „Mein Thüringer Kräuterland“, das leider vergriffen ist. 

In den letzten fünfzehn Jahren war sie auch immer wieder in Reportagen und Fernsehsendungen des MDR zu sehen und wurde 2009 zur Thüringer Teebotschafterin gewählt. Durch ihre Tätigkeit versucht sie Medien und traditionsbewusste Menschen für das Thüringer Kräuterland zu interessieren. Es ist ihr Anliegen das naturbezogene Erbe des einstigen „Medizinal- und Olitätenhandels“ aus Thüringen und das Wissen ihrer eigenen Familie weiterzureichen, um mitzuhelfen ein wertvolles, einzigartiges Stück Thüringer Volksgut zu bewahren. Noch heute unterstützt sie jährlich den gegründeten Verein mit einer kostenlosen exklusiven Werbung auf alle von ihr geschaffenen Olitätenprodukten, die man im öffentlichen Handel und in ihrem Geschäft beziehen kann.